HStAM Bestand 335/3 b

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Obleute der hessischen Gymnasien

Identifikation (kurz)

Titel

Obmann des Bezirks Korbach

Laufzeit

1961-1981

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Unterlagen wurden 1995 durch Oberstudiendirektor i.R. Georg Friedrich Reim, dem letzten Sprecher der Obleute, der zugleich der letzte Obmann des Gymnasialbezirks Korbach war, dem Staatsarchiv Marburg übergeben.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Bezirke der Gymnasien wurden per Erlass vom 14. Januar 1948 zunächst noch unter der Bezeichnung Bezirke der Höheren Schulen eingerichtet. Insgesamt bildete man zunächst 17 Bezirke für Höhere Schulen, von denen einige im Laufe der Zeit jedoch wegfielen. Der Bezirk Korbach umfasste 1966 die Alte Landesschule, Korbach, die Gustav Stresemann-Schule, Bad Wildungen, die Christian Rauch-Schule, Arolsen, die Edertalschule, Frankenberg, die König Heinrich-Schule, Fritzlar, die Bundespräsident Theodor Heuss-Schule, Homberg, die Private Ursulinenschule, Fritzlar, die Private Jugenddorf Christophorus-Schule, Oberurff, die Private Uplandschule, Willingen. Die Bezirke wurden 1980 durch den Erlass vom 27. März aufgehoben.

Enthält

Unterlagen der Oberstudienräte Ehrentreich, Speckmann und Reim als Obleute des Bezirks Korbach, Gründung des Bezirksverbandes Korbach im Landesverband Hessen der Bundesvereinigung der Oberstudiendirektoren

Findmittel

gedrucktes Findbuch

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,25 m

Referent

Pelda, 2006