HStAM Bestand 311/6

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Studentenverbindungen

Identifikation (kurz)

Titel

Akademisch-musikalische Verbindung Fridericiana

Laufzeit

1889-2002

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Ein Teil des vorliegenden Bestandes, die Nrn. 1-15, wurde 1945 bei der Besetzung des Verbindungshauses beschlagnahmt und 1969 aus amerikanischem Gewahrsam über das Bundesarchiv an das Staatsarchiv Marburg gegeben (Acc. 1969/72). Dieser Teil des Bestandes steht infolge Beschlagnahme und späterer Übergabe an das Land Hessen in dessen Eigentum. Die Nrn. 1-15 wurden bereits 1969 von Heinrich Seibel verzeichnet. Der zweite Teil des Bestandes ab Nr. 16 wurde durch Klaus Kiekebusch im Staatsarchiv Marburg unter Eigentumsvorbehalt deponiert (Acc. 1998/16).
weitere Acc. 2012/13 (Nr. 93), Acc. 2012/21

Geschichte des Bestandsbildners

Die am 8.12.1889 gegründete Verbindung trug zunächst den Namen Studenten-Gesang-Verein Fridericiana (StGV Fridericiana). Heute trägt die Verbindung den Namen Akademisch-musikalische Verbindung Fridericiana im SV. Früher gehörten ihr nur männliche Studierende der Philipps-Universität in Marburg an, heute sind männliche und weibliche Studierende Mitglieder. Neben dem Verein der Aktiven, den Studierenden, gibt es den Verein der Philistrierten, der Alten Herren, mit dem Namen Philistriertenverband Fridericiana e.V. (bis 1993 Altherrenverband der Fridericiana e.V. -AHV-.). Der Verband der ehemaligen Studierenden ist als eingetragener Verein eine juristische Person und Träger des Vereinsvermögens, im wesentlichen des am Schloßberg gelegenen Vereinsgrundstücks mit dem Verbindungshaus Lutherstraße 22. Die Fridericiana gehört seit ihrer Gründung dem Kartellverband Deutscher Studentengesangvereine, dem heutigen Sondershäuser Verband -SV- an. Der Philistriertenverband der Fridericiana gehört dementsprechend dem Verband Alter SVer (VASV) an. Der SV umfaßt insgesamt 38 Verbindungen an verschiedenen deutschen Universitäten.
Im wesentlichen handelt es sich um nachgelassene Papiere und Druckschriften des Joachim Kiekebusch, Vater des Deponenten, der u.a. von 1952 bis 1964 Vorsitzender des AHV war. Hinzu kommen teils umfangreiche Unterlagen die Joachim Kiekebusch von in Marburg wohnenden Alten Herren, insb. Ernst Martin und Otto Lautz, übernommen hatte. Auch Martin und Lautz gehörten zeitweise dem Vorstand der AHV an. Darüberhinaus hat Klaus Kiekebusch selbst den Nachlaß um neuere Drucksachen angereichert. Der Bestand ergänzt die Überlieferung zum kulturellen Leben der Stadt Marburg in hervorragender Weise. Neben den Unterlagen der Fridericiana bzw. des Philistriertenverbandes der Fridericiana enthält der Bestand Drucksachen über den Sondershäuser Verband, den Dachverband akademisch-musikalischer Verbindungen sowie über befreundete Kartellverbindungen, die ebenfalls dem SV angehören.
Marburg, Juni/Juli 1998 Helmut Klingelhöfer

Findmittel

HADIS-Datenbank

Findbuch von H. Klingelhöfer, 1998 (für Teilbestand)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

5,58 MM

Referent

Herr Klingelhöfer

Benutzung

Depositum. - Nichtwissenschaftliche Benutzung nur mit Genehmigung des Deponenten. Das Depositum geht mit Ablauf des Jahres 2019 in das Eigentum des Landes Hessen über.

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 29.8.2012