HStAM Bestand 601/17

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Finanzämter bis zur Neuorganisation 2004

Identifikation (kurz)

Titel

Finanzamt Hersfeld

Laufzeit

ca. 1940-2004

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Akten wurden 1996 übernommen.
Weitere Akzessionen: u.a. 2011/59, 2011/117

Geschichte des Bestandsbildners

1920 Errichtung des Finanzamts als Nachfolgebehörde des Preußischen Staatssteueramts Hersfeld in der ehemaligen Kriegsschule Hersfeld im Stiftsbezirk. 1949 Umzug des Finanzamts in das städtische Gebäude Wehneberger Straße. 1936 Erweiterung des Zuständigkeitsbereichs über den Altkreis Hersfeld hinaus: Durch Auflösung des Finanzamts Hünfeld kommen 28 Gemeinden aus dem Kreis Hünfeld zum Amtsbereich hinzu. 1972 Anpassung des Finanzamtsbezirks an den Kreis Hersfeld-Rotenburg aufgrund der Gebietsreform mit der Folge der Übernahme der Gemeinden aus dem Bezirk Homberg, Rotenburg und Ziegenhain. 1969/1970 Erweiterung des Zuständigkeitsbereichs durch die Übernahme überörtlicher Aufgaben, insbesondere aus dem Rhein-Main-Gebiet. Von 1989 bis 1996 Umbaumaßnahmen des Finanzamts und zwischenzeitliche Auslagerung der Dienstgeschäfte in die ehemalige Berufsschule in der Lutherstraße. 1.1.1998 Kabinettsbeschlusses führt zur Eingliederung der Staatskasse Bad Hersfeld in den Aufgabenbereich des Finanzamts.

Enthält

Steuerakten (Einkommen-, Vermögen-, Umsatz-, Gewerbesteuer)

Literatur

Siehe Details in Serienbeschreibung 'Finanzämter'

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

9,33 MM

Referent

Frau Hoff

Benutzung

Die Benutzung ist aus rechtlichen Gründen mindestens bis Ende 2055 eingeschränkt.

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 23.8.2016