HStAM Bestand 601/10

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Finanzämter bis zur Neuorganisation 2004

Identifikation (kurz)

Titel

Finanzamt Biedenkopf

Laufzeit

ca. 1960-2004

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Ablieferungen erfolgten 1978 und 1979. Zwischen 1995 und 2003 wurden nahezu jährlich Akten in das Staatsarchiv übernommen.
Weitere Akzessionen: 2011/117

Geschichte des Bestandsbildners

1893 Eingliederung des Kreises Biedenkopf in den Amtsbereich des Preußischen Hauptsteueramts Marburg, das der Oberzolldirektion Kassel unterstand. 19.04.1920 Errichtung des Finanzamts in dem 1919 gegründeten Zweigbüro des Preußischen Hauptsteueramts in der Bahnhofstraße mit Zuständigkeitsbereich über 28 Standesamtsbezirke. 01.08.1932 Abgabe von fünf Standesamtsbezirken samt Gemeinden an das Finanzamt Wetzlar im Zuge der Verordnung des Preußischen Staatsministeriums über die Neugliederung der Landkreise. 1964 Neubau des Finanzamtsgebäudes. 1966 und 1971 Übertragung der Körperschaftssteuerveranlagung und der Bearbeitung der Lastenausgleichsabgabe an das Finanzamt Gießen. 01.01.1975 Übertragung der Gemeinden Roth und Simmersbach an das Finanzamts Dillenburg aufgrund der Gebietsreform. Übertragung der Gemeinden Bischoffen, Oberweidbach, Niederweidbach, Rossbach und Wilsbach an das Finanzamt Wetzlar und Übernahme der Gemeinde Weitershausen vom Finanzamt Marburg. 1.1.1989 Errichtung eines Sonderbezirks in der Außenstelle Biedenkopf für die Veranlagung von Steuerpflichtigen aus der Land- und Forstwirtschaft.

Enthält

Steuerakten (Einkommens-, Umsatz-, Gewerbesteuer)

Literatur

Siehe Details in Serienbeschreibung 'Finanzämter'

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

17,41 MM

Referent

Frau Hoff

Benutzung

Die Benutzung ist aus rechtlichen Gründen mindestens bis Ende 2053 eingeschränkt.

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 23.8.2016