HStAM Bestand 275 Schmalkalden / Berggericht

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte (bis 1968)

Identifikation (kurz)

Titel 

Berggericht Schmalkalden

Laufzeit 

1685-1779

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Nach der Verselbständigung des Bergwesens von der Rentkammer Mitte des 17. Jhs. gehörte zu den Aufgaben des Bergratskollegiums auch die Wahrung der Bergjurisdiktion. Diese erfuhr durch eine Verordnung von 1753 ihre grundlegende Regelung. Danach übten rechtserfahrene Berg- und Hüttenbedienstete die Zivil- und Strafgerichtsbarkeit auf unterer Ebene über alle in den Berg- und Hüttenbezirken tätigen Berg-, Hütten- und Hammerleute sowie die Köhler aus. Die Berggerichtsbarkeit endete zu Beginn des 19. Jhs. mit der Trennung von Justiz und Verwaltung und der Einführung eines modernen gerichtlichen Instanzenzuges.

Enthält 

Zivilprozesse, Vermögensangelegenheiten, Kaufkontrakte, Untersuchungen in Strafsachen

Findmittel 

Findkartei

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,25 MM

Referent 

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 03.11.2017