HStAM Bestand 275 Abterode

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte (bis 1968)

Identifikation (kurz)

Titel 

Amtsgericht Abterode

Laufzeit 

1800-1932

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Das Fürstlich-Rotenburgische Justizamt Bilstein wurde zum 1. Januar 1822 aus dem Großteil des hessen-rotenburgischen Gerichts Bilstein in Abterode errichtet (kurh. GS 1821, S. 29, 69).
Am 28. November 1834 wurde es bei der Eingliederung der sog. Rotenburger Quart in "Justizamt Abterode" umbenannt (kurh. GS 1834, S. 215).
Mit der preußischen Annexion wurde das Justizamt ab dem 1. September 1867 zum Amtsgericht Abterode (PrJMBl. 1867, S. 221).
Das Amtsgericht wurde 1932 aufgehoben und den Amtsgerichten Eschwege und Bad Sooden-Allendorf eingegliedert.

Gerichtsbezirk:
Abterode, Alberode (ab 1837), Duderode (-1837), Eltmannshausen (-1837), Frankenhain, Frankenhausen (ab 1837), Germerode (ab 1837), Hitzerode, Rodebach (ab 1837), Niederhone (-1837), Oberhone (-1837), Schwalbenthal (W.) (ab 1837), Vockerode, Weidenhausen, Wellingerode, Wolfterode (ab 1837)

Enthält 

Justizverwaltungssachen, Zivilprozesse, Testamente

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank

Ablieferungslisten (für einen Teil der Generalakten und die Zivilprozesse)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

5,5 MM (davon 2,91 MM in Arcinsys erschlossen)

Referent 

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 03.11.2017