HStAM Bestand 180 Schlüchtern

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Landratsämter bis zur hessischen Gebietsreform

Identifikation (kurz)

Titel 

Landratsamt Schlüchtern

Laufzeit 

1821-1944(-1972)

Siehe

Korrespondierende Archivalien 

Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 660

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Mit Umgliederung des Kreises Schlüchtern aus dem Regierungsbezirk Kassel in den Regierungsbezirk Wiesbaden im Jahr 1944 fand ebenfalls ein Wechsel in der archivischen Zuständigkeit statt. Für den Zeitraum bis 1944 liegt diese beim Staatsarchiv Marburg, für den Zeitraum ab 1944 beim Hessischen Hauptstaatsarchiv. Ein Beständeabgleich zwischen beiden Häusern wurde durchgeführt, doch lassen sich in wenigen Einzelfällen Verzeichnungseinheiten im Bestand nachweisen, deren Laufzeit erst nach 1944 beginnt und ggf. bis 1972 reicht.

Weitere Ablieferungen: Acc. 2012/113 (Nr. 1421)

Geschichte des Bestandsbildners 

30.8.1821 Kreisgründung aus den Ämtern Schwarzenfels und Steinau
1.1.1830 Eingliederung der Gemeinden Ahl, Eckardroth, Kerbersdorf, Marborn, Neustall, Romsthal, Salmünster, Sarrod, Soden, Ürzell, Ulmbach und Wahlert (Amt Salmünster) aus dem aufgelösten Kreis Salmünster
5.8.1863 Ausgliederung der Gemeinden Mittelsinn und Obersinn in den Kreis Gemünden (Königreich Bayern); gleichzeitig Eingliederung der Gemeinde Züntersbach aus dem Amt Brückenau (Königreich Bayern) in den Kreis Schlüchtern
1.4.1944 Wechsel vom Regierungsbezirk Kassel in den Regierungsbezirk Wiesbaden der neugebildeten Provinz Nassau

Enthält 

siehe Details der Bestandsserie 180 'Landratsämter bis zur hessischen Gebietsreform'

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank

Bestand noch nicht vollständig verzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

42,83 MM

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 20.9.2018