HStAM Bestand 180 Marburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Landratsämter bis zur hessischen Gebietsreform

Identifikation (kurz)

Titel

Landratsamt Marburg

Laufzeit

1821-1974

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

weitere Akzessionen: 2009/78, 2010/21, 2016/75

Die jüngeren Ablieferungen des Bestands wurden in den Jahren 2011 und 2012 erschlossen.

Geschichte des Bestandsbildners

30.8.1821 Kreisgründung aus dem Landgericht Marburg sowie den Ämtern Wetter und Fronhausen mit Treis an der Lumda
3.12.1866 Abtretung von Treis an der Lumda an den Kreis Gießen (Großherzogtum Hessen)
1.4.1886 Zuwachs durch die Gemeinde Schröck (ehemals Kreis Kirchhain)
1.4.1929 Entstehung eines Stadtkreises Marburg
1929 Auflösung und Zuordnung der Gutsbezirke des Kreises (Oberweimar, Fleckenbühl, Forstgutsbezirke Roßberg, Marburg, Bracht, Wetter-Ost und Wetter-West) zu den einzelnen Gemeinden
1931 Eingliederung von Ockershausen und Teilen der Gemeinde Cappel in den Stadtkreis Marburg
1.10.1932 Vereinigung der Kreise Marburg und Kirchhain zum neuen Kreis Marburg
31.12.1970 Zusammenschluss der Gemeinden Nordeck und Winnen zur Gemeinde Braunstein
1.1.1974 Eingliederung von Mengsberg (ehemals Kreis Ziegenhain), Ausgliederung von Schiffelbach in den Kreis Waldeck-Frankenberg
1.7.1974 Zusammenschluss der Kreise Marburg und Biedenkopf und der Stadt Marburg/Lahn zum Kreis Marburg-Biedenkopf, gleichzeitige Ausgliederung der Gemeinde Braunstein in den Kreis Gießen

Enthält

siehe Details der Bestandsserie 180 'Landratsämter bis zur hessischen Gebietsreform'

Acc. 2016/75: Prüfungen der Kreishaushaltsrechnungen 1948-1972 (0,33 MM, noch unverz.)

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Veröffentl. Findbuch von U. List und P. Geissler, 1975 (für die Akten 1821-1952, retrokonvertiert nach HADIS)

Masch. Findbuch für Konzessionsakten (1868-1954) (retrokonvertiert nach HADIS, 2010)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

129,58 MM (davon 0,33 MM unverzeichnet)

Referent

Herr Dr. Reinhardt, Herr Brendel

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 3.8.2016