HStAM Bestand 173 a

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Rekrutierungskommissionen

Identifikation (kurz)

Titel

Zivilvorsitzender der Oberersatzkommissionen

Laufzeit

1885-1913

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde aus Ablieferungen der Regierung Kassel ausgeschieden.

Geschichte des Bestandsbildners

Die 1866 auf die Provinz Hessen-Nassau ausgedehnte preußische Militärersatzinstruktion von 1858 sah als Aufsichts- und Berufungsinstanz für die Kreisersatzkommissionen sogenannte Departementsersatzkommissionen vor. Sie bestanden aus dem Kommandeur der örtlich zuständigen Infanteriebrigade und einem Mitglied der zuständigen Regierung als Zivilvorsitzenden. 1874 wurden sie in Oberersatzkommissionen umbenannt, und für Berufungsentscheidungen wurde ihnen ein vom Kommunallandtag gewähltes, im jeweiligen Brigadebezirk wohnhaftes Mitglied beigegeben. Da der Regierungsbezirk Kassel sich mit 4 Infanteriebrigadebezirken überschnitt, bestanden 4 Oberersatzkommissionen. Ihre Tätigkeit endete 1918.

Enthält

a) Journale, Vorstellungslisten und Akten
b) Musterungen

Findmittel

Masch. Verzeichnis

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,25 MM