HStAM Fonds 108 d Birstein

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Serie

Bezeichnung

Justizämter

Identification (short)

Title 

Amt Birstein

Life span 

(1594), 1630-1816 (-1835)

See

Corresponding archival items 

Bestand 86 Hanauer Nachträge

Isenburgische Archive in Birstein und Büdingen und Isenburgische Bestände im Staatsarchiv Darmstadt

275 Amtsgericht/Justizamt Birstein

Fonds data

Custodial history 

Der Bestand umfasst die Akten der in der Bestandsbezeichnung aufgeführten Behörde. Ein Teil der Akten und Ablieferungsverzeichnisse wurde 1883 an das Staatsarchiv abgegeben, beim anderen Teil ist die Herkunft ungeklärt.
Im Zuge einer Bestandsbereinigung wurden zwischen diesem Bestand und Bestand 275 Amtsgericht/Justizamt Birstein Akten ausgetauscht. Die nach 1816 entstandenen Akten befinden sich nun im Bestand 275 Amtsgericht/Justizamt Birstein, während vor 1816 geschlossenen Akten diesem Bestand zugeschlagen wurden.

History of creator 

In Birstein sind Amtmänner seit dem Mittelalter als Träger landesherrlicher Verwaltung bekannt. Die vollständige Ausbildung der behördlichen Landesverwaltung erfolgte allerdings erst während der Regierungszeit Graf Wolfgang Ernsts in der Gesamtgrafschaft (1601 bis 1628). 1612 wird in der Mittelinstanz ein Amtmann mit Sitz in Birstein genannt. Nach der Mediatisierung des Fürstentums Isenburg und dem Anfall an Hessen-Kassel 1816 kam es zu einer Neuorganisation des Justizwesens in den isenburgischen Gebieten (siehe Bestand 275 Amtsgericht/Justizamt Birstein)
Vgl. auch die umfangreichen Angaben zur standesherrlichen Verwaltung der Fürsten und Grafen von Isenburg in der Vorbemerkung zum Findbuch.

Includes 

Verordnungen und Anweisungen alle Verwaltungsbereiche betreffend, Gesuche der Untertanen, Generalakten

Finding aids 

HADIS-Datenbank (u.a. Import aus ledoc-Datenbank)

Findbuchausdruck von K. Ziegler, 1994 (für einen Teil des Bestandes)

Further information (fonds)

Extent 

4,65 MM