HStAM Bestand 111 s

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Baubehörden

Identifikation (kurz)

Titel

Chausseebaudirektion Gießen

Laufzeit

1821-1866

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand 111 s wurde anläßlich der Neuverzeichnung der ehemaligen Bestände 110 und 111 (Hessen-darmstädtische Akten) und der damit verbundenen provenienzmäßigen Trennung der Archivalien neu gebildet.

Geschichte des Bestandsbildners

Durch die Organisationsedikte von 1803 waren das Zivilbau- und Chausseebauwesen dem Provinzialkollegium unterstellt. Die Stelle eines Chaussee- und Straßenbaudirektors, die bisher in der Provinz Oberhessen bestanden hatte, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 1823 aufgehoben. Für die Provinz Oberhessen wurde eine Chausseebaudirektion eingerichtet, die direkt der Oberbaudirektion unterstellt war. Vorliegender Bestand enthält Unterlagen über den Straßenbau in den beiden Kreisen Biedenkopf und Vöhl, in vielen Fällen auch Angaben über die Abtretung von Grundbesitz Privater zum Straßenbau.

Literatur

Karenberg, Dagobert: Die Entwicklung der Verwaltung in Hessen-Darmstadt unter Ludwig I. (1790-1830), Darmstadt 1964

Findmittel

HADIS-Datenbank

Findbuchausdruck, 2009

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,65 MM