HStAM Bestand 23 d Lohra

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Schultheiße und Oberschultheiße

Identifikation (kurz)

Titel

Lohra

Laufzeit

1599

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde aus einer Akte gebildet, die aus dem alten Bestand 17 a Schlagwortrepositur der Regierung Kassel stammt.

Geschichte des Bestandsbildners

Ab 1400 ist Lohra als Gericht im Amt Marburg belegt. 1571 waren die Gerichte Lohra und Oberwalgern durch Personalunion des landgräflichen Schultheißen vereinigt. Seit 1601 war es mit dem Gericht Fronhausen vereinigt. 1686 verlegte der Amtsschultheiß seinen Sitz von Lohra nach Fronhausen; einmal wöchentlich wurde aber ein Amtstag in Lohra abgehalten. Die Gerichtsbarkeit umfasste wohl stets die niederen und peinlichen Fälle. Zwischen 1807 und 1813 gab es einen Kanton Lohra im Distrikt Marburg. 1821 ging das Amt im Kreis Marburg auf, unter dem ein Justizamt Lohra bestand.

Enthält

Prozess um eine Schuldforderung

Findmittel

unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,1 m

Referent

Menk, 2006