HStAM Bestand 251 Wehlheiden - z.Zt. nicht benutzbar

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Strafvollzugsbehörde (Kassel-)Wehlheiden

Laufzeit

1867-1964

Siehe

Korrespondierende Archivalien

284 Kassel I (Justizvollzugsanstalt Kassel I) für die Überlieferung ab 1977

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Über einhundert Jahre lang lieferte die Strafanstalt mit einer Ausnahme kein Schriftgut an das Staatsarchiv ab. Bei dieser Ausnahme handelt es sich um die Aussonderung von Akten der alten kurhessischen Strafanstalten, die nach deren Auflösung von der Wehlheider Anstalt in Verwahrung genommen worden waren. Erst in den Jahren 1985, 1992, 2000 und 2010 fanden Aktenbewertungen statt.
weitere Akzessionen: 2013/10, 2013/41, 2015/4, 2016/84

Geschichte des Bestandsbildners

Aufgrund der nicht mehr zeitgemäßen Zustände, die in den ehemaligen kurhessischen Strafanstalten herrschten, beschloss der preußische Staat nach 1867 die Auflösung der meisten Anstalten und zugleich den Neubau eines Männerzuchthauses in Wehlheiden bei Kassel. Die Arbeiten am Neubau der Anstalt begannen im Jahre 1873 nach dem Muster der strahlenförmig gebauten Zellengefängnisse in Berlin-Moabit, Bruchsal und einigen anderen Orten. Die Eröffnung fand unter der Bezeichnung 'Strafanstalt Wehlheiden' am 1.10.1882 statt. Die Anstalt bestand aus einer Zuchthaus- und einer Gefängnisabteilung und existiert bis auf den heutigen Tag.

Enthält

General- und Sammelakten, Gefangenenpersonalakten (bis 1968), Gefangenenpersonalkartei (1925-1964), Gefangenenbücher (1951-1960), Belegungsbücher (1925-1946), Bedienstetenpersonalakten (1920-1974), Handakten des Gefängnispfarrers (um 1950)

Literatur

1882-2007. 125 Jahre Strafvollzug Kassel-Wehlheiden. Geschichte einer Justizvollzugsanstalt, hrsg. vom Leiter der JVA Kassel I, Jörg-Uwe Meister, Kassel 2007.

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

Findbuchausdruck über die General- und Sammelakten (1867-1956), Nr. 1-407 (retrokonvertiert nach Arcinsys, 2017)

Maschinenschriftliche Findbücher für die Gefangenenpersonalakten (1933-1945) und (1945-1951) (retrokonvertiert nach HADIS, 2012)

0,83 MM unverzeichnet (u.a. Acc. 2013/10, Handakten des Gefängnispfarrers)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

33 MM

Referent

Herr Dr. Petter, Frau Laube

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

- ACHTUNG -
Wegen einer Entsäuerungsmaßnahme ist der gesamte Bestand von September bis voraussichtlich Dezember 2017 nicht benutzbar!

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017