HStAM Bestand 403 Marburg

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Staatskassen

Identifikation (kurz)

Titel

Staatskasse Marburg

Laufzeit

1945-1956

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

s. Details in der Serienbeschreibung 'Staatskassen'

Geschichte des Bestandsbildners

Die Staatskasse Marburg übernahm 1955 die Geschäfte der aufgelösten Staatskasse Biedenkopf und Teile der Geschäfte der aufgelösten Staatskasse Frankenberg. 1968 übernahm sie (zusammen mit der Staatskasse Kassel) die Geschäfte der Staatskasse Arolsen und (zusammen mit der Staatskasse Weilburg) die Geschäfte der Staatskasse Eschwege. 1975 wurde die Marburger Staatskasse selbst aufgelöst. Ihre Aufgaben wurden den Staatskassen Kassel und Bad Hersfeld übertragen.

Enthält

Spruch- und Berufungskammern, Währungsreform, Kontrollrat, Militärregierung, Besatzungskosten, Kriegsfolgekosten, Verteidigungslasten, Stationierungskosten

Literatur

Staatsanzeiger für das Land Hessen, insb. die Jahrgänge 1955, 1968 und 1975

Findmittel

5 Akten, unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,08 MM

Referent

Pelda, 2005