HStAM Bestand 190 a Hünfeld

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Bauämter

Identifikation (kurz)

Titel

Bauamt Hünfeld

Laufzeit

1819-1917

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Die untere örtliche Bauverwaltung in Kurhessen unterstand der Aufsicht der Oberbaudirektion (in der Zeit von 1849-1851 Oberbaukommission) zu Kassel. Für das Gebiet des Kreises Hünfeld war zugleich der Landbaumeister des Baudistrikts Fulda in den Jahre 1821 bis 1839 zuständig. Erst ab 1838/39 hatte der Landkreis Hünfeld einen eigenen Land-, Straßen- und Wasserbaumeister (Carl Herrmann) sowie einen Baukommissar (David Claus). Die Bauverwaltung für diesen Kreis blieb auch 1866 nach der Annektion Kurhessen durch Preußen mit ihren bisherigen Aufgaben bestehen. Nach dem Übergang des ehemaligen bayerischen Bezirks Gersfeld auf Hessen nahm der Land- und Straßenbaumeister von Hünfeld Auftrags weise die Geschäfte wahr und ab 1887 war der Baumeister von Hünfeld als Kreisbaumeister von 'Hünfeld-Gersfeld' für den gesamten Bezirk zuständig. In den 1880-er Jahren war jedoch offenbar die Baumeisterstelle in Hünfeld zeitweise nicht besetzt und die Verwaltung wurde durch die Kreisbauinspektoren von Hersfeld (für das Gebiet von Hünfeld) und von Fulda (für das Gebiet von Gersfeld) mit versehen; nur vor Ort war der Wasserbauaufseher tätig. Ab 1890/91 werden die Baugeschäfte der Kreisbauinspektion Hünfeld-Gersfeld vom Preußischen Hochbauamt Fulda verwaltet und von den dortigen Beamten ausgeführt.

Enthält

Dienststellenverwaltung, Baupolizei, Hochbau (Domänen, Forstgehöfte, Schul- und Kirchengebäude sowie sonstige staatlichen Gebäude), Straßen- und Brückenbau, Wasserbau und Eisenbahnbau

Findmittel

HADIS-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

4,5 Mm

Referent

List

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Die Karten, die aus konservatorischen Gründen den Akten entnommen worden sind, wurden dem Kartenbestand zugeführt. Die Karten, die in den Akten verblieben sind, sind durch einen 'Darin - Vermerk' ausgeworfen