HStAM Bestand 23 c Eschwege

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Ämter, Oberämter und Reservatenkommissare

Identifikation (kurz)

Titel

Renterei, Reservatenkommissar und Amt Eschwege

Laufzeit

1599,1735,1814-1819,1831

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Bestand 23 d Rentmeister und Schultheiß zu Eschwege

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde hauptsächlich aus Akten gebildet, die 1884 vom Landratsamt Eschwege übernommen und nach dem Provenienzprinzip von den restlichen Akten dieser Abgabe getrennt wurden. Hinzu kamen Akten aus dem Bestand 180 Landratsamt Melsungen.

Geschichte des Bestandsbildners

Das Amt Eschwege umfasste 1585 außer der Stadt und den Dörfern Frieda und Grebendorf noch die Gerichte Abterode, Germerode, Boyneburg, die adligen Dörfer Ober- und Nieder-Dünzebach, Langenhain, Aue, Schwebda, Völkershausen, Niddawitzhausen, Albungen, Wipperode, Hattenrode, Hof Vogelsburg und die einzelnen Höfe Oberndorf, Mönchhof und Hof Wölfterode (Reimer). 1804 und 1814 lag das Amt Eschwege in Niederhessen.

Enthält

Kirchen- und Schulwesen, Gewerbe, Bausachen, Grenzregulierungen, Einwohnerverzeichnis

Findmittel

HADIS-Datenbank (Retrokonversion einer Kartei)

2 Pakete unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,25 MM

Referent

Herr Brendel/Herr Klingelhöfer

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 11.7.2012