HStAM Bestand 16 a

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Kommissionen

Identifikation (kurz)

Titel 

Staatswirtschaftliche Prüfungskommission

Laufzeit 

1821-1854

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Die Akten der Staatswirtschaftlichen Prüfungskommission wurden 1904 und ein kleiner Nachtrag 1940 von der Regierung Kassel an das Staatsarchiv abgegeben.

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Bewerber des höheren Kameraldienstes mussten sich seit 1796 einer Prüfung beim Staatswirtschaftlichen Institut in Marburg unterziehen. Zusätzlich wurde ihnen wie allen Beamten des höheren Verwaltungs- und Justizdienstes seit 1801 eine Prüfung vor einer neugeschaffenen Examinationskommission aus wenigen juristisch vorgebildeten Verwaltungs- und Justizbeamten unter Vorsitz des Präsidenten der Regierung Kassel vorgeschrieben. Im Zuge der Trennung von Justiz und Verwaltung im Jahre 1821 wurde eine besondere Juristische Examinationskommission abgespalten und der Rest der alten Examinationskommission in Staatswirtschaftliche Prüfungskommission umbenannt. Sie setzte sich aus Verwaltungs- und Kammerbeamten zusammen und bestand bis 1866. Eigenes Subalternpersonal besaß sie nicht.

Enthält 

Prüfungsakten nach Namensalphabet, wenige Generalakten

Findmittel 

HADIS-Datenbank

Ablieferungsliste von 1904 (retrokonvertiert nach HADIS, 2011)

Kleiner Rest (Acc. 1940/30) unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,58 MM (davon 0,08 MM unverzeichnet)