HStAD Bestand G 31 B

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Finanzministerium

Identifikation (kurz)

Titel

Mühlen

Laufzeit

1821-1896 (mit Vorakten und Abschriften ab 1475)

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Hauptsächlich aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts stammende Akten der Oberfinanzkammer II. Sektion sowie der aufgelösten Rentämter, die zuletzt der Allodifikation der Erbleihmühlen gedient hatten. 1888 und 1902 gelangten die Akten aus dem Finanzministerium ins Staatsarchiv (siehe Ablieferungslisten in C 21 Nr. 37). Im Zweiten Weltkrieg Auslagerung in das Philippshospital zu Goddelau, dort erfuhr der Bestand z.T. schwere Moderschäden. Nach Rückführung ins Staatsarchiv ab 1966 und vor allem ab 1979 Neuordnung und Neuverzeichnung.

Enthält

Wenige Generalakten, vor allem nach Alphabet gegliederte Mühlenakten einzelner Orte. Bestand enthält noch einige Vorakten aus dem 17. und 18. Jahrhundert; die Masse der Vorakten wurde indessen ausgegliedert nach E 10.

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) DV-Findbuch (1999) mit bestandsgeschichtlicher Einleitung, Provenienzübersicht und Index, bearb. von Ferdinand Koob, Hugo Spengler, Jürgen Rainer Wolf und Hans Dieter Ebert

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

14 m

Referent

Klaus-Dieter Rack