HStAD Bestand F 24 B

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Solms-Laubach bzw. Solms-Rödelheim

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsbücher Solms-Rödelheim

Laufzeit

1465 - 1960

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Parallelbestände in den Fürstlichen Archiven in Lich und Braunfels, im Gräflichen Archiv zu Laubach sowie im sog. Familienarchiv zu Schloss Assenheim (maschinenschriftliches Findbuch im Staatsarchiv) (Fr)

Bestandsdaten

Enthält

1. Kopiare und Repertorien (B 1-75): mehrere Kopiare und Transsumpte des 15. Jahrhunderts, insbesondere Kronberger Überlieferung (jetzt in Bestand B 9)
Kopialbuch des Klosters Engelthal (18. Jahrhundert)
Sammlungen von Urkundenabschriften und Repertorien.
2. Sal- und Lagerbücher (B 101-277).
3. Protokolle und Gerichtsbücher (B 351-387):
Rödelheimer Amts- und Regierungsprotokolle ab 1642, Titulaturbücher, Konsistorial- und Rentkammerprotokolle, Gerichtsprotokolle ab 1561.
4. Rechnungen (B 401-754):
Verwaltungsrechnungen (Landkasse und Generalkasse 1710-1824, Kammerkasse und Rentkammer bis 1960)
Hofhaltungs- und Privatrechnungen
Rechnungen der Kellereien und Gutsverwaltungen, darunter insbesondere Assenheim und Rödelheim ab 1457/60
Forst- und Jagdrechnungen
Bergwerksrechnungen Braunkohlenbergbau Ossenheim ab 1803/05
Rechnungen aus der Kronberger Erbschaft ab 1445
für die Herrschaft Cratz v. Scharffenstein (insbesondere Enkirch an der Mosel, Kamp bei Boppard, Kyllburg und Ulmen) 16./17. Jahrhundert
für ererbte Güter in der Herrschaft Limpurg-Gaildorf, 18. Jahrhundert
Rechnungen des Klosters Arnsburg, insbesondere Reitmeisterei Wickstadt, ab 1574
Pfarreirechnungen Einartshausen und Rödelheim.

Findmittel

Online-Datenbank (HADIS)

Gedrucktes Findbuch mit territorial- und bestandsgeschichtlicher Einleitung: F 24 B Grafschaft Solms-Rödelheim. Amtsbücher, bearb. von Eckhart G. Franz, Darmstadt 1997 (Repertorien des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt 41)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

215 m

Referent

Lars Adler, Barbara Tuczek

Benutzung

Originale; keine Mikrofiches vorhanden