HStAD Bestand G 28 Ulrichstein

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Amtsgerichte

Identifikation (kurz)

Titel

Amtsgericht Ulrichstein

Laufzeit

1792 - 1943

Siehe

Korrespondierende Archivalien

G 28 A (zugehörige Register), G 28 B (Gerichtsbücher), H 14 Ulrichstein (ab 1945)

E 9: Großteil der Unterlagen vor 1821

G 28 Alsfeld: Groß-Felda, Helpershain, Kestrich, Köddingen, Meiches, Stumpertenrod, Windhausen (vor 1838)

G 28 Grünberg: Unter-Seibertenrod, Zeilbach (vor 1853)

G 28 Laubach: Altenhain (ab 1908)

G 28 Lauterbach: Rebgeshain (vor 1850)

G 28 Schotten: Altenhain, Bobenhausen II, Feldkrücken, Höckersdorf, Ober-Seibertenrod, Sellnrod, Schmitten, Ulrichstein, Wohnfeld (vor 1838)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die erste Ablieferung wurde 1960 von Hellmuth Gensicke verzeichnet. Die nachfolgenden Ablieferungen gingen in das 1969 von Eckhardt als Ergänzung angefertigte Findbuch II ein. Beide Findbücher sind durch das Herauslösen einzelner Akten und die Umverpackung von Konvoluten in Kartons nur eingeschränkt benutzbar. F-Abteilungen beider Findbücher wurden durch Ehrenamtliche eingescannt und durch Archivinspektorin Tuczek für den Import in die Hadis-Datenbank vorbereitet. Die Generalakten wurden durch Archivangestellten Scholz für den Import vorbereitet.

Geschichte des Bestandsbildners

Das 1838 gebildete Landgericht Ulrichstein setzte sich zusammen aus Orten der Gerichte Schotten und Alsfeld. 1850 und 1853 erfolgten Sprengelerweiterungen durch Zuweisung der Landgerichte Lauterbach und Grünberg. 1879 wurde das Amtsgericht eingerichtet. 1908 wurde die Gemeinde Altenhain an das Amtsgericht Laubach angegliedert. 1943 wurde das Gericht Ulrichstein in eine Zweigstelle des Amtsgerichtes Grünberg umgewandelt.Aktenübernahmen in das Staatsarchiv erfolgten zwischen 1960 und 1993 von den Gerichten Ulrichstein, Nidda, Gießen und Lauterbach.

Enthält

Freiwillige Gerichtsbarkeit, Generalakten, Personalsachen, Registersachen, Strafsachen, Zivilprozesssachen.

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS) - Freiwillige Gerichtsbarkeit, Generalakten, Registersachen

(2) vorläufige Verzeichnung in Word-Dateien

(3) vorläufige Kartei

(4) maschinenschriftliche Findbücher G 28/29 Ulrichstein I und II mit Vorwort, erstellt 1960 von Hellmuth Gensicke und 1969 von Albrecht Eckhardt

unverzeichnet: 1,25 m

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

113,875 m

Referent

Marion Coccejus