HStAD Bestand O 59 Spamer

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass Spamer

Laufzeit

1824-1953

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die Unterlagen der Familie Spamer gelangten 1974 an das Staatsarchiv.

Enthält

Splitter aus dem Nachlass des Volkskundlers Prof. Dr. Adolf Spamer (1883-1953), Personal- und Familienpapiere des Regierungsrats Dr. Gustav Spamer (+ 1870) Drucksachen zu volkskundlichen Themen.

Literatur

Franz Lerner, Mein Lehrer Adolf Spamer, in: Hessische Blätter für Volkskunde, Bd. 44, 1953, S. 154-161

Hugo Hepding, Adolf Spamer zu Gedächtnis, ebda., S. 161-167

Josef Maria Reitz, Adolf Spamer (1883-1953), in: Zeitschrift für Volkskunde, Bd. 50, 1953

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) Maschinenschriftliches Verzeichnis in Sammelordner, von Armin Hildebrandt (1974)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,125 m

Referent

Eva Haberkorn

Bearbeiter

Armin Hildebrandt; Eva Haberkorn