HHStAW Fonds 773

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Kulturämter (Siedlungsakten)

Fonds data

Custodial history 

Zugang 11/2003.

History of creator 

Die Kulturämter entstanden 1947 aus den Feldbereinigungsämtern. Neben der Flurbereinigung hatten sie u.a. als untere Siedlungsbehörde die Aufgabe, Heimatvertriebene einzugliedern. 1970 wurden die Kulturämter in 'Ämter für Landeskultur' umbenannt.
1977 legte man die 22 Landwirtschaftsämter, die Landwirtschaftsschulen und die 11 Ämter für Landeskultur zusammen. Es entstanden 10 'Ämter für Landwirtschaft und Landentwicklung' (ALL). Das ehemalige 11. Amt für Landeskultur wurde Außenstelle des Amts für Landwirtschaft und Landentwicklung (ALL) Gießen. Die Ämter für Landwirtschaft und Landentwicklung (ALL) wurden 1993 in 'Ämter für Regionalentwicklung, Landschaftspflege und Landwirtschaft' (ARLL) umbenannt und wurden auf insgesamt 17 Standorte in Hessen verteilt.
Im Jahre 2001 wurden sie aufgelöst. Die Aufgaben gingen auf die Landkreise über.

Includes 

Landwirtschaftliche Siedlungsakten.

Literature 

100 Jahre Flurbereinigungsbehörde in Lauterbach: Hanfried Böttner und Willi Butzer, Lauterbach (Vortrag anl. der Jubiläumsveranstaltung '100 Jahre Flurbereinigung in Lauterbach', gehalten durch Dipl. Ing. Jürgen Schinköth am 1.12.2005 in Lauterbach); in: DVW-Mitteilungen Hessen-Thüringen. Heft 2/2006.

Further information (fonds)

Extent 

3,25 lfm