HHStAW Fonds 1225

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Fred Müller

Fonds data

History of creator 

Lebensdaten: Geboren am 8. Juli 1913 in St. Petersburg.
1932 wurde er Mitglied der KPD und war ab 1933 illegal für diese Partei tätig.
1935-36 war er aus diesem Grund inhaftiert.
1945-46 leitete er die Landesjugendschule in Mecklenburg.
1946-48 Landesvorstand der FDJ in Mecklenburg.
1949 Funktionen in der DVP als Inspektor und stellvertretender Leiter der DVP in Schwerin, anschließend Leiter der DVP.
1951-52 Vorstand des Deutschen Sportausschusses.
1953-57 Leitung der SED-BPO im VEB Sachsenring Zwickau.
1957-60 Offizier und stellvertretender Leiter der politischen Verwaltung der Deutschen Grenzpolizei.
Ab 1960 Studium am IfG, Habilitation zum Dr. phil. habil und die Übernahme einer Professur für marxistisch-leninistische Ethik an der HU Berlin.
1964-65 Auslandsaufenthalt in Kuba als Berater im kubanischen Erziehungsministerium.
Ab 1965 Professor für dialektischen und historischen Materialismus an der HU.
1965-69 Präsident des Deutschen Sportverbandes Moderner Fünfkampf im DTSB.
Ab 1966 Präsidialmitglied der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft.
Ab 1967 Mitglied des Bundesvorstandes des DTSB.
1968 Prorektor für Studienangelegenheiten an der HU Berlin.
Auszeichnungen: Hans-Beimler-Medaille (1956), VVO in Bronze (1959), in Silber (1965).
Werke: u.a. Weltall, Erde, Mensch.

Includes 

Fotos, Zeitungsartikel, Schreiben, Broschüren

Finding aids 

Online-Datenbank (Arcinsys)

Further information (fonds)

Extent 

1,25 lfm

Access 

Nutzung nach dem Hessischen Archivgesetz