HHStAW Bestand 1192

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Werner Pollack

Laufzeit

1895-1979

Siehe

Korrespondierende Archivalien

Niedersächsisches Landesarchiv – Standort Stade

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Dr. Werner Pollack (geb. 2. August 1886 in Gumbinnen/Ostpreußen, gest. 21. November 1979 in Wiesbaden). Nach einem Jurastudium in München, Halle und Lausanne nahm der aus einer preußischen Beamtenfamilie stammende Pollack als Soldat am Ersten Weltkrieg teil. In der Zwischenkriegszeit war er als preußischer Beamter zunächst in Kattowitz, später in Breslau und Frankfurt an der Oder tätig. Im Jahre 1925 wurde er Landrat des Untertaunuskreises, wo er bis zu seiner aufgrund politischer Differenzen erfolgten Versetzung zur Regierung in Hannover wirkte. 1945/1946 kurzzeitig Landrat in Rinteln (Kreis Grafschaft Schaumburg), arbeitete er bis zu seinem vorzeitigen Ruhestand als Regierungsvizepräsident bzw. Regierungspräsident in Stade. Als Pensionär zog Pollack nach Wiesbaden und organisierte u.a. ab 1958 die Italienreisen der Kunstfreunde der Dante-Wiesbaden ('Società Dante Alighieri Wiesbaden. Gesellschaft für deutsch-italienischen Kulturaustausch e. V.').

Enthält

Dienstliche und politische Tätigkeiten, Lebenserinnerungen

Literatur

Pollack, Werner: Aufstieg durch Krisen. Ein Beamtenleben von 1907 bis 1949. Wiesbaden 1963. (HHStAW Bibliothek XIX, 259)

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,5 lfm (26 Nummern)

Bearbeiter

Carl Christian Wahrmann, 2016

Benutzung

Nutzung nach dem Hessischen Archivgesetz