HStAD Bestand O 59 Hesse

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass v. Hesse

Laufzeit

1736-1927

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Ein Teil des Nachlasses v. Hesse, der insbesondere den hessischen Gesandten Andreas Wilhelm v. Hesse (1793-1868) betrifft, wurde im Jahr 1980 von Carola Grabkowsky aus Bonn an das Hessische Staatsarchiv Darmstadt abgegeben (AZB 6/1980). Er wurde zunächst zum Bestand O 61 Grabkowsky formiert, im Zuge von Räumarbeiten im Jahr 2009 dann aber dem Nachlass v. Hesse zugeordnet und entsprechend umsigniert.

Enthält

Splitternachlass des Darmstädter Kriegskanzlisten Ernst Ludwig Hesse (1714-1772) und seines Bruders Georg Ludwig Hesse (1709-1729), Söhne des Darmstädter Kriegsrats Ernst Christian Hesse, sowie Unterlagen zur Familiengeschichte.
Stammbuchblätter und Korrespondenzen von Mitgliedern der Darmstädter Beamtenfamilie v. Hesse, darunter der großherzoglich hessische Gesandte Andreas Wilhelm v. Hesse beim Reichstag der Erfurter Union. Die sich im Privatbesitz Carola Grabkowskys befindlichen Scherenschnitte der Familie v. Hesse wurden verfilmt und Abzüge in die Bildersammlung des Staats- und Stadtarchivs Darmstadt eingeordnet.

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) DV-Findbuchausdruck von Armin Hildebrandt (1980) und Eva Haberkorn (1993/2009)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,125 m

Referent

Rainer Maaß, Eva Haberkorn

Bearbeiter

Armin Hildebrandt; Eva Haberkorn