HHStAW Bestand 816/1

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Staatliche Technikerschule Weilburg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Keine Aktenablieferungen.
(Zugang 84/1996 Druckschriften in der ehemaligen Abt. 429/9).

Geschichte des Bestandsbildners

Die staatliche Technikerschule Weilburg ist eine Fachschule für Technik mit den Fachrichtungen Elektro-, Maschinen- und Informationstechnik sowie Mechatronik. Gleichzeitig ist sie höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung. An Zusatzqualifikationen bietet sie u.a. die Fachhochschulreife und die Ausbildereignungsprüfung an. 1963 wurde die STSW als Fachschule für Maschinenbau, Elektrotechnik und Mess- und Regeltechnik in unmittelbarer Landesträgerschaft gegründet. Das Schulgebäude wurde 1912 als Unteroffiziersvorschule gebaut. Nach dem zweiten Weltkrieg war darin das Pädagogische Institut untergebracht. Mit Verlegung der Lehrerausbildung an die Universitäten wurde das Gebäude frei und bis in die 70er Jahre dem neuen Zweck baulich angepasst. Wohnheim und Mensa befinden sich in dem ehemaligen Jagdschloss 'Windhof'. Der Schulbetrieb an der STSW begann im Oktober 1963 mit zwei Klassen der Fachrichtung Maschinenbau. Im Sommer 1964 wurde das Angebot um Elektrotechnik, im Winterhalbjahr 1965/66 um Mess- und Regeltechnik erweitert. Seit 1965 ist es auch externen Schülern möglich, an der STSW ihre Technikerprüfung abzulegen. Durch den Besuch zusätzlicher Unterrichtseinheiten können die Schüler der STSW seit 1973 auch die Fachschul- und die Fachhochschulreife erlangen. Seit 1992 nimmt die STSW auch die Ausbildereignungsprüfung ab. Mit der zweijährigen Berufsfachschule hat sich die STSW 1996 ein zweites Standbein geschaffen. Seit Schulgründung stieg die Anzahl der Schüler stetig an, bis Anfang der 1970er eine Schülerzahl von ca. 500 erreicht war. Einen Einbruch gab es 1977-78 durch die Einschränkung der Förderung durch das AFG. Mit Hilfe von Werbemaßnahmen und einem eigens gegründeten Förderverein konnte die Krise überwunden werden. Die STWS kooperierte über die Jahre u.a. mit dem REFA-Verband, dem DVS, dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr und der GTZ. 1990 wurde die STSW dem Schulamt des Kreises Limburg-Weilburg unterstellt.

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 Akte