HHStAW Bestand 801

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amt für Lehrerbildung Frankfurt a.M.

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Früher: Wissenschaftliches Prüfungsamt für die Lehrämter an der Universität Frankfurt a.M.
Zugang 101/1980.

Geschichte des Bestandsbildners

Das Wissenschaftliche Prüfungsamt für die Lehrämter an der Universität Frankfurt a.M. war bis 2001 für die Abnahme des ersten Staatsexamens der Lehramtskandidaten zuständig. Es war zuletzt in Abteilungen den Schultypen entsprechend unterteilt.
2001 entstand das Amt für Lehrerausbildung aus den Wissenschaftlichen Prüfungsämtern für die Lehrämter in Darmstadt, Frankfurt a.M., Gießen, Kassel und Marburg, dem Staatlichen Prüfungsamt für Dolmetscher und Übersetzer in Darmstadt, den Abteilungen Lehrerbildung an den Staatlichen Schulämtern in Darmstadt, Frankfurt a.M., Gießen, Kassel und Marburg sowie der Zentralstelle für die Zulassung zum pädagogischen Vorbereitungsdienst am staatlichen Schulamt in Kassel. Außenstellen wurden in Darmstadt, Gießen, Kassel und Marburg errichtet.
Das Amt für Lehrerausbildung war für die Ersten und Zweiten Staatsprüfungen für die Lehrämter zuständig und übte die Fach- und Dienstaufsicht über die Studienseminare aus. Es unterstand unmittelbar der Fach- und Dienstaufsicht des hessischen Kultusministeriums.
2005 ist aus dem Amt für Lehrerausbildung das Amt für Lehrerbildung (AfL) hervorgegangen. Auch das AfL ist für beide Phasen der Lehrerausbildung zuständig. Dabei arbeitet das AfL mit den Schulen, den Staatlichen Schulämtern, dem Institut für Qualitätsentwicklung (IQ) und den Universitäten zusammen.
Das AfL bietet darüber hinaus Fort- und Weiterbildungen für Lehrerinnen und Lehrer an und legt die Anforderungen für Funktionsstellen in Schule und Bildungsverwaltung fest.
Das Amt für Lehrerbildung übt die Fach- und Dienstaufsicht über Seminarleiter, ständige Vertreter sowie die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst aus.
Hauptsitz ist das Amt für Lehrerbildung (mit Prüfungsstelle) in Frankfurt a.M. (Stuttgarter Straße 18-24). Außenstellen existieren in Kassel, Seeheim-Jugenheim, Troisdorf, Weilburg, Fuldatal und Gießen. Prüfungsstellen gibt es in Darmstadt und Kassel. Seit dem 1. April 2015 aufgegangen in der Hessischen Lehrkräfteakademie.

Enthält

Prüfungsunterlagen aus den Jahren 1951-57 und 1961-1965

Findmittel

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 lfm