HHStAW Bestand 800

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Pädagogisches Institut Weilburg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Früher Abt. 538.
Zgg. 22/1969, 35/1981 u. 84/1996.
Enthält Vorakten des Pädagogischen Instituts bzw. der Pädagogischen Hochschule Frankfurt a.M..

Geschichte des Bestandsbildners

1934 wurde die Pädagogische Akademie/Hochschule für Lehrerbildung von Frankfurt a.M. nach Weilburg verlegt und in der Weilburger Kaserne sowie im Windhof untergebracht. Wegen der militärischen Nutzung der Gebäude wurde sie am 1.11.1939 geschlossen. Im Herbst 1945 erfolgte die Gründung des Pädagogischen Instituts Weilburg als Lehrerausbildungsstätte des Landes Hessen, welches seinen Betrieb im Januar 1946 aufnahm. Zunächst im alten Regierungsgebäude am Schlossplatz untergebracht, konnte das Institut von 1947 an wieder die ehemaligen Gebäude nutzen. 1963 wurde das Institut aufgelöst und sein Bildungsauftrag fortan von den Universitäten wahrgenommen.

Enthält

4,5 lfm Akten, 1927-1963 zur Dienststellenverwaltung, Personalangelegenheiten (mit zahlreichen Personalakten), Ausbildung und Prüfung der Lehramtsanwärter.

Literatur

Weilburg an der Lahn. Lexikon zur Stadtgeschichte. Hrsg. vom Kreisausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg. Weilburg 1997. S. 377 ff.

Hamm, Heinz: Lehrerbildung in Weilburg. In: Weilburg an der Lahn. 700 Jahre Stadtrechte 1295-1995. Hrsg. vom Magistrat der Stadt Weilburg. Weilburg 1995. S. 476 ff.

Vorlesungsverzeichnisse 1954-1963

Findmittel

Kartei, 1983

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

4,5 lfm