HHStAW Bestand 662

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Usingen

Laufzeit

1914-1972

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugänge 60/1976 und 81/1977

Geschichte des Bestandsbildners

Das Hessische Landratsamt Usingen wurde durch die Herauslösung des Landkreises Usingen aus dem Obertaunuskreis durch die Kreisordnung vom 1.4.1886 gegründet und existierte bis zum 31.7.1972.
Im Rahmen der Gebietsreform in Hessen wurde der Kreis Usingen aufgrund des Gesetzes zur Neugliederung des Obertaunuskreises und des Landkreises Usingen vom 11.7.1972 mit dem Obertaunuskreis zum Hochtaunuskreis vereint. Hierbei wurden die Orte Hasselbach aus dem Kreis Limburg sowie Nieder- und Oberreifenberg aus dem Main-Taunus-Kreis eingegliedert und die Orte Niederems, Reichenbach, Steinfischbach und Wüstems wurden dem Kreis Rheingau-Taunus zugeteilt.
Seit 1.8.1972 ist das Landratsamt Bad Homburg für den Hochtaunuskreis zuständig.
Ehemalige Landräte:
1886-1914 Dr. August Beckmann
1914-15 Georg Bachmeister
1915-21 Oskar von Bezold
1921-29 Siegfried von Campe
1929-32 Hans Otto Glahn
1932-37 Der. Hans Lommel
1937-40 Wolfgang von Hessen
1940-45 Walter Heyse
Letzter Landrat vor Vereinigung zum Hochtaunuskreis war Dr. Rudolf Thierbach.

Findmittel

Kartei

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

2,25 lfm