HHStAW Bestand 661

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Rheingau-Taunus-Kreis

Laufzeit

1817-2008

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Regelmäßige Ablieferungen seit 1966 (Zugang 58/1966).

Geschichte des Bestandsbildners

Im Jahre 1867 wurde die Provinz in Kreise eingeteilt und so entstanden der Rheingaukreis (siehe Abt. 659) mit Sitz in Rüdesheim und der Untertaunuskreis mit Sitz in Bad Schwalbach.
Im Rahmen der hessischen Gebietsreform 1977 wurden beide Kreise zum Rheingau-Taunus-Kreis vereinigt mit Bad Schwalbach als Kreisstadt.
Das Landratsamt ist heute in der Heimbacher Straße 7 in Bad Schwalbach ansässig hat aber noch Aussenstellen in Rüdesheim und Idstein.
Das Landratsamt ist sowohl kommunale Selbstverwaltungsbehörde des Rheingau-Taunus-Kreises, als auch untere staatliche Verwaltungsbehörde, und hat somit eine Doppelfunktion.
Typische Aufgaben: Amtärztliche Gutachten, Baugenehmigungen, Führerscheine und KFZ-Zulassung, Gaststättenerlaubnisse, Lebensmittelüberwachung, Katasterwesen, Rechtsaufsicht über Gemeinden und Umweltschutz. Zusätzlich ist das Landratsamt eigenverantwortlich zuständig für die Abwicklung der laufenden Verwaltung wie Berufliches Schulwesen, öffentlicher Personennahverkehr, Abfallwirtschaft und Krankenhäuser.
Ehemalige Landräte:
Burkhard Albers.
Stand: 2008.

Findmittel

Kartei

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

ca. 140 lfm