HHStAW Bestand 549

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Landesbeschaffungsstelle Hessen (keine Zugänge)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Keine Aktenablieferungen. Zugang von Druckschriften.

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Landesbeschaffungsstelle Hessen wurde auf Beschluss der Hessischen Landesregierung vom 18.5.1949 gegründet. Sie ist als Landesoberbehörde im Geschäftsbereich des Hessischen Ministers der Finanzen zuständig für die Lieferungen und Leistungen im Bedarf der staatlichen Verwaltung. Sie sorgt dabei für günstige Liefer- und Preisbedingungen oder nimmt die Beschaffung selbst vor, berät Behörden und Dienststellen bei geplanten Anschaffungen und übernimmt die Aussonderung von landeseigenen beweglichen Sachen (s. Runderlasss des HMF vom 3.9.1993, StAnz. S. 2315).
Sitz der Behörde ist Wiesbaden:
Humboldtstraße 14, Mainzer Straße 75, Bahnhofstraße 71-75, Rheingaustraße 186.
(Stand: 1997)

Enthält 

Druckschriften.

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0 lfm Akten