HHStAW Bestand 431/2

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Provinzialsteuerdirektion Kassel (betr. Kreis Wetzlar)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Nach 1932 vom Staatsarchiv Koblenz abgegeben.

Geschichte des Bestandsbildners 

Die Provinzialsteuerdirektion Kassel wurde durch Erlass vom 8.2.1867 (PrGSlg. S. 204) als dem Finanzministerium untergeordnete Behörde für die Verwaltung der Zölle und inneren indirekten Abgaben in den 1866 mit Preußen vereinigten und anschließend zur Provinz Hessen-Nassau zusammengefassten Landesteilen (unter Ausschluss des Kreises Schmalkalden) bestellt. Dementsprechend wurden durch Bekanntmachung vom 16.3.1867 (Beilage zum Intelligenzblatt für Nassau S. 119 ff.) die Zolldirektionen in Wiesbaden (Abt. 214) und Frankfurt aufgehoben. Der Erlass vom 21.10.1867 (ebd. S. 1825) vereinigte den Kreis Wetzlar in Beziehung auf die Verwaltung der Zölle und indirekten inneren Steuern mit dem Verwaltungsbezirk der Provinzialsteuerdirektion Kassel.

Enthält 

Akten, mit Vorakten der 1824 begründeten Provinzialsteuerdirektion Köln: Fähren über Dill, Lahn und Rhein (1824-1895)

Findmittel 

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,5 m

Deskriptoren 

Kassel

Köln

Schmalkalden

Wetzlar