HHStAW Bestand 370

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Großherzogtum Berg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand kam mit den Registraturen von Nassau-Oranien 1815 an das Herzogtum Nassau.
Der umfangreiche Aktenbestand des Departements Sieg wurde um die Jahrhundertwende (1900) zur Hälfte geordnet. Der erhebliche Restbestand, vornehmlich statistisches Schrifttum sowie Finanz- und Steuersachen, ist in den Jahren 1964/66 in einem weiteren zweibändigen Repertorium für die Benutzung erschlossen worden, möglichst unter Beibehaltung der alten Einteilung.

Geschichte des Bestandsbildners

Dem 1806 gegründeten Rheinbundstaat mit Hauptstadt und Zentralregierung in Düsseldorf wurden vom nassau-oranischen Gebiet die Fürstentümer Nassau-Siegen, Nassau-Dillenburg, Nassau-Hadamar und die Herrschaft Beilstein sowie die mediatisierten Herrschaften Westerburg und Runkel nördlich der Lahn einverleibt. Diese waren zu einem Arrondissement Dillenburg zusammengefasst, bis durch napoleonischem Dekret vom 14.11.1808 das Departement Sieg mit der Regierung (Präfektur) in Dillenburg und den Arrondissements (Unterpräfekturen) Dillenburg und Siegen geschaffen wurde. Bei der Auflösung des Großherzogtums Berg im November 1813 kamen die Gebietsteile an Nassau-Oranien.

Enthält

Akten 1806-1813
u.a. Statistische Überlieferung für das Siegdepartement, Militärsachen, Finanzwesen, Justizwesen, Kirche und Schule, Armenpflege, Gemeindeverfassung und -verwaltung, Polizeiverwaltung, Medizinalwesen, Handel und Gewerbe, Landwirtschaft, Forstwesen, Berg- und Hüttenverwaltung, Bauwesen

Findmittel

Repertorium von Nicolaus Runge, 1966

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

88 m

Bearbeiter

Nicolaus Runge, 1966

Deskriptoren

Düsseldorf

Dillenburg

Siegen

Berg