HStAD Bestand O 59 Becker August

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass August Becker

Laufzeit

1797-1938

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Die Unterlagen stammen aus Privatbesitz und wurden dem Staatsarchiv 1979 überlassen. Restnachlass des Journalisten August Becker (1812-1871). Er zählte zu den bekanntesten Mitgliedern des Büchner-Weidig-Kreises, 1835 wurde er verhaftet, 1839 begnadigt und 1849 in den Hessischen Landtag gewählt. 1853 emigrierte er in die USA, wo er 1871 starb.

Enthält

Nachlasssplitter August Becker mit Briefen, Gedichten, Drucksachen zur politischen Tätigkeit und Stammbaum-Skizzen

Literatur

Eberhardt Kickartz, Der Rote Becker - Das politisch-publizistische Wirken des Büchner-Freundes August Becker, Darmstadt und Marburg 1997 (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 110)

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) Maschinenschriftliches Verzeichnis in Sammelordner, von Eckhart G. Franz (1986)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,125 m

Referent

Rainer Maaß, Eva Haberkorn

Bearbeiter

Eckhart G. Franz