HStAD Bestand N 17

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Historischer Verein für Hessen

Laufzeit

1918-1997

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Der 'Historische Verein für das Großherzogtum Hessen' wurde am 1. Juni 1833 in Darmstadt zum Zwecke der 'Beförderung des Forschens im Gebiete der hessischen Altertumskunde und Landesgeschichte' gegründet. Nach den 1834 erlassenen Satzungen stand er unter dem Protektorat des Großherzogs. Erster Präsident wurde der Geheime Staatsrat Karl Christian Eigenbrodt, Erster Vizepräsident Archivrat Ludwig Strecker. Seit 1835 gab der Verein die Zeitschrift mit dem bis heute unveränderten Titel 'Archiv für Hessische Geschichte und Altertumskunde', in den 1920er Jahren auch die Zweit-Zeitschrift 'Volk und Scholle' heraus. Nach 1918 entfiel im Vereinsnamen die Bezeichnung 'Großherzogtum'. 1949 wurde der Verein unter Vorsitz des Darmstädter Archivdirektors Friedrich Knöpp neu gegründet. Hauptaufgabe ist die Vermittlung wissenschaftlich fundierter Landes- und Regionalforschung an eine breitere Öffentlichkeit unter Fortführung der traditionellen engen Kooperation zwischen Historischem Verein, Hessischem Staats- und Stadtarchiv Darmstadt.

Enthält

Der Bestand umfasst Akten zur allgemeinen Vereinsgeschichte, zum Finanz- und Rechnungswesen, zur Mitgliederverwaltung, zur Herausgabe der Zeitschrift 'Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde' und sonstiger Veröffentlichungen. Außerdem werden die Studienfahrten, Vorträge und die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins dokumentiert. Der Bestand wird laufend ergänzt.

Findmittel

(1) Online-Datenbank (HADIS)

(2) DV-Findbuch, von Eva Haberkorn (1995 ff)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

17 m

Referent

Rainer Maaß

Bearbeiter

Marion Coccejus