HHStAW Bestand 330

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Herrschaft Königstein

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand ist im wesentlichen Anfang des 19. Jahrhunderts nach lokalem Betreff gebildet.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Herrschaft Königstein bildete sich um die 1215 zuerst bezeugte Burg. Sie kam 1252-1255 aus dem Erbe der Herren von Münzenberg an die Herren von Falkenstein und von diesen 1418/1419 an die Herren von Eppstein, von denen sich 1433 eine eigene Linie der Herren (seit 1505 Grafen) von Eppstein-Königstein abspaltete. Ihr Erbe traten 1535 die Grafen von Stolberg-Königstein und 1581 bis zur Säkularisation von 1802/1803 Kurmainz an. Königstein war Sitz eines Oberamtes, dem das Amt Oberursel und die Kellereien Eppstein, Neuenhain (seit dem Bergsträßer Rezeß von 1650 von Kurpfalz an Mainz abgetreten, die Kellerei 1773 mit Kronberg vereinigt) und Rockenberg unterstellt waren. 1782 wurde ein Oberamt Höchst-Königstein mit dem Sitz in Höchst begründet. In Königstein befand sich seitdem ebenso wie in Oberursel nur ein zugleich für Neuenhain zuständiges Vogteiamt. Zum Vogteiamt Königstein gehörten die Stadt Königstein und die Dörfer Altenhain, Mammolshain, Neuenhain, Oberhöchstadt, Schneidhain, Schönberg, Schwalbach. Zum Vogteiamt Oberursel zählten die Stadt Oberursel und die Dörfer Bommersheim, Harheim, Kalbach, Stierstadt, Weißkirchen.

Enthält

Urkunden 1258-1803
Akten 15. Jh. bis 1816: u.a. über die Festung Königstein und die Hohe Mark Oberursel
Salbuch (1433) und Rentbuch (1457-1459, 1510)
Jurisdiktionalbücher: Herrschaft Königstein (1619), Stadt und Amt Oberursel (1660), Herrschaften Eppstein und Königstein (1668), Amtsprotokolle Königstein (1696-1782), Vogteiamtsprotokolle (1783-1805)
Rechnungen: Rentei Königstein (1558-1814), Kellerei Königstein (1471, 1543-1656, mit Lücken), Kellerei Neuenhain (1605-1771), Hohe Mark Oberursel (1767-1811), Amts- oder Zentkasse Oberursel (1773-1811), Kirchenrechnungen (1566-1816), Gemeinderechnungen (17. Jh. bis 1816), Kriegsrechnungen (1792-1814).

Literatur

Otto Stamm: Die Herrschaft Königstein. Diss. Frankfurt 1952 (masch.).

Findmittel

Urkunden: Kartei, Ende 19. Jh.

Akten: Repertorium von Arnold Hagemann, 1890/1891 (hs.)

Urkunden: Online-Datenbank (Arcinsys)

Akten (Teilbestand): Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

98,725 m (137 Urkunden; 97 m Akten)

Filmkopien

Fiches (kompletter Bestand)

Deskriptoren

Eppstein

Oberursel

Neuenhain

Kronberg

Rockenberg

Höchst

Altenhain

Mammolshain

Oberhöchstadt

Schneidhain

Schönberg

Schwalbach a.Ts.

Bommersheim

Harheim

Kalbach

Stierstadt

Weißkirchen

Königstein