HHStAW Bestand 214

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Zolldirektion

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Zugang 1900.

Geschichte des Bestandsbildners

Nach dem Beitritt des Herzogtums Nassau zum Zollverein (3.9.1835) wurde durch Verordnung von 6.1.1836 (VBl. S. 1) die Zolldirektion als eine dem Staatsministerium unmittelbar untergeordnete Behörde mit dem Sitz in Wiesbaden begründet. Ihr oblag die obere Leitung der gesamten Zollverwaltung. Sie trat also zu den übrigen Zentralbehörden in das Verhältnis einer Koordination und zu den Lokalverwaltungsstellen in das Verhältnis einer vorgesetzten Behörde. Das Gesetz über die Organisation der Zentralbehörden vom 24.7.1854 ließ laut § 8 (VBl. S. 158) die Zolldirektion in ihrer bisherigen Wirksamkeit bestehen, unterstellte sie jedoch dem Finanzkollegium.

Enthält

Nur eine Akte (Anstellung des Hauptzollamtskontrolleurs Mylius zu Höchst, 1837-1844)

Findmittel

Repertorium von Wagner (hs.)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

1 Akte

Deskriptoren

Wiesbaden