HHStAW Bestand 179

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Ämter (1743-1815)

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Die in herzoglicher Zeit von den Ämtern abgegebenen Registraturen und Registraturteile der nassau-oranischen Ämter wurden im Archiv zunächst nach Pertinenz mit den nassau-oranischen Rechnungsserien und Akten nassau-oranischer Zentralbehörden zu den Beständen Fürstentümer Nassau-Dillenburg, Nassau-Diez, Nassau-Hadamar, Nassau-Siegen und Herrschaft Beilstein vermischt. Bei der Auflösung dieser Mischbestände, die sich besonders im Bereich der Ämter Mengerskirchen, Rennerod und Marienberg oft gegenseitig überlagerten, wurden die Rechnungsserien in Abt. 190 und die Amtsbücher in Abt. 180 vereinigt und die Akten der nassau-oranischen Zentralbehörden zu den jeweiligen Beständen zurückgelegt. Gleichzeitig wurden die Akten aus der Zeit vor 1743 herausgenommen und in die Abt. 171 eingeordnet. Der verbleibende Rest, die Überlieferung der nassau-oranischen Ämter sowie die Akten aus der Provenienz lokaler Behörden des Großherzogtums Berg, wurde nach Ämterzugehörigkeit geordnet.

Geschichte des Bestandsbildners

Die Verwaltungsgliederung der Ämter im Bereich des Fürstentums Nassau-Oranien hat seit 1743 durch die Bildung und Auflösung des Amtskollegiums in Hadamar, die Auflösung des Amtes Beilstein und die Neubildung der Ämter Rennerod und Marienberg (1782) mehrfach gewechselt.

Enthält

Der Bestand enthält Akten der Ämter Diez und Dillenburg, kleinere Bestände der Ämter Ewersbach, Hadamar, Mengerskirchen und Rennerod sowie Registraturreste der Ämter Beilstein, Dauborn, Driedorf, Ellar, Haiger, Herborn, Marienberg, Tringenstein, Burbach und Netphen, jedoch keine Akten der gemeinschaftlichen Ämter (siehe Abt. 350-358). Die Überlieferung betrifft die Amtsverwaltung und die Freiwillige Gerichtsbarkeit (Vormundschaftsrechunungen). Die Verwaltungsakten enthalten eine teilweise reiche Überlieferung über Beamte, Dienste, Abgaben, Zehnten, Gefälle, Bauwesen, Handel, Gewerbe, Märkte, Mühlen, Manufakturen, Zünfte, Forst und Jagd, Kirchen und Schulen, Juden, Armenwesen, Militär und Kriegswesen, Landwirtschaft, Feuerpolizei (Brandsteuerkasse) sowie die für Diez, Oranienstein und Dillenburg besonders reichhaltigen Ortsakten. Die Vormundschaftsrechnungen, von denen sich ein Teil noch im Bestand Abt. 233 (Amt Marienberg) befindet, stellen wertvolle genealogische Quellen dar.

Literatur

Johannes von Arnoldi: Geschichte der Oranien-nassauischen Länder und ihrer Regenten. 4 Bde. 1799-1818.

Hellmuth Gensicke: Landesgeschichte des Westerwaldes. Wiesbaden 1958 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, 13), S. 278 ff., 346 ff., 486 ff.

Otto Renkhoff: Die Grundlagen der nassau-dillenburgischen Territorialentwicklung, in: Korrespondenzblatt des Gesammtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine, 80. Jg. (1932).

Anton Josef Weidenbach: Nassauische Territorien vom Besitzstande unmittelbar vor der französischen Revolution bis 1866. Wiesbaden 1870 (Nachdruck Neustadt a.d. Aisch, 1980), S. 271-280, 320-332

Findmittel

Verwaltungsakten: Repertorium von Runge, 1968, mit Orts-, Personen- und Sachindex

Freiwillige Gerichtsbarkeit: Repertorium von Haubrich, 1973, mit Orts- und Personenindex

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

42,875 m

Deskriptoren

Hadamar

Beilstein

Rennerod

Bad Marienberg

Mengerskirchen

Diez

Dillenburg

Dauborn-Eufingen

Driedorf

Ellar

Haiger

Herborn

Tringenstein

Burbach

Netphen

Berg

Ewersbach