HHStAW Bestand 162

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amt Merenberg

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand kam über das Nassauische Archiv Weilburg an das Hauptstaatsarchiv Wiesbaden.

Geschichte des Bestandsbildners

Vom 15. bis 17. Jahrhundert gehörten zu dem Amt die Orte Allendorf, Barig, Hasselbach, Hüblingen, Merenberg, Neunkirchen, Reichenborn, Rückershausen und Selbenhausen. Im Jahr 1773 wurden Hüblingen, Neunkirchen und Rückershausen im Tausch gegen den Anteil an Löhnberg an Nassau-Oranien abgetreten. Nachdem das Amt schon früher zeitweise zusammen mit benachbarten Ämtern, zum Teil auch nur in Personalunion, verwaltet worden war, wurde es im Jahr 1774 mit den Ämtern Weilburg, Weilmünster und Löhnberg vereinigt.

Enthält

Urkunden 1278-1799
Akten 15. Jh. bis 1816: vor allem Hoheits- und Grenzsachen, Kirchen- und Schulwesen, Finanzsachen, Amts- und Kriegskostenrechnungen, Kellereirechnungen, Gemeinderechnungen, Domänen
Justiz und Freiwillige Gerichtsbarkeit, Gemeindeverwaltung, Mühlen, Zünfte, Wege- und Brückenbau

Literatur

May, Weilburg S. 131 ff.

Findmittel

Repertorium von Gensicke 1977 (masch.)

Akten: Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

22,325 m (106 Urkunden; 21 m Akten)

Deskriptoren

Allendorf bei Weilburg

Barig-Selbenhausen

Hasselbach bei Weilburg

Hüblingen

Merenberg

Neunkirchen bei Westerburg

Reichenborn

Rückershausen bei Weilburg

Löhnberg

Weilmünster

Weilburg