HHStAW Bestand 161

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Amt Weilmünster

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Der Bestand kam über das Nassauische Archiv Weilburg an das Hauptstaatsarchiv Wiesbaden.

Geschichte des Bestandsbildners

Zum Amt Weilmünster gehörten im 18. Jh. die Orte Altenkirchen, Audenschmiede, Aulenhausen, Dietenhausen, Ernsthausen, Langenbach, Lützendorf, Möttau, Philippstein, Rohnstadt, Weilmünster. Das Amt war eng mit dem Amt Weilburg verbunden, zeitweilig bestand Personalunion. Im Jahr 1774 wurde das Amt Weilmünster mit den Ämtern Weilburg, Merenberg und Löhnberg vereinigt.

Enthält

Urkunden 1338-1794
Akten 16. Jh. bis 1816: vor allem Grenzsachen, Grundbesitz und -abgaben (darunter Stock- und Gewannbücher), Gemeindeangelegenheiten und -rechnungen, Freiwillige Gerichtsbarkeit, Kirchen- und Pfarrechnungen, Gewerbe und Zunftwesen

Literatur

May, Weilburg S. 133 ff.

Findmittel

Urkunden: Repertorium (masch.)

Akten, Amtsbücher, Rechnungen: Repertorium von Gensicke 1978 (Druck)

Akten: Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

27,965 m (157 Urkunden; 26 m Akten)

Deskriptoren

Altenkirchen bei Weilburg

Audenschmiede

Aulenhausen

Dietenhausen

Ernsthausen

Langenbach bei Weilburg

Lützendorf

Möttau

Philippstein

Rohnstadt

Weilmünster

Weilburg

Merenberg

Löhnberg