HHStAW Bestand 35

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Höchst (Roßdorf), Antoniter

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte 

Das Archiv kam bei der Säkularisation 1802/03 an Nassau. Die Urkunden des Bestandes im HHStAW wurden im Jahr 2013 mit Fördermitteln der DFG retrokonvertiert.

Geschichte des Bestandsbildners 

Das um 1235 in Roßdorf (Stadtteil von Bruchköbel im Main-Kinzig-Kreis) gestiftete und 1441 nach Frankfurt-Höchst übergesiedelte Antoniterkloster war eine der sechs Generalpräzeptorien des Ordens und blieb in der Reformation als einziges neben dem Kloster in Köln bestehen, das ebenso wie Alzey von Roßdorf aus gegründet worden war. Das Kloster besaß Stadthöfe in Frankfurt, Mainz, Trier und Würzburg. In Höchst unterstand ihm die Pfarrkirche St. Justinus, die 1090 bis 1419 mit einer Propstei des Mainzer St. Albanstiftes verbunden war. 1802/03 wurde das Kloster von Nassau aufgehoben.

Enthält 

Urkunden 1090-1796
Kopiar 15. Jh.
Bruderschaftsbuch 15./16. Jh.
Diarium Anfang 17. Jh. mit Nachrichten zur Klostergeschichte ab. 13. Jh., Ordens- und Hausangelegenheiten, Beziehungen zu anderen Ordenshäusern, Bruderschaften, Kirchen zu Höchst und Zeilsheim, Kapelle zu Hirzbach, Schule zu Höchst, Hubengericht zu Höchst, Güterbücher, Vermögensverwaltung, Steuern, Kriegslasten, Aufhebung. Güter und Gefälle u.a. zu Butterstadt (Butterstädter Hof), Bruchköbel, Frankfurt, Heldenbergen, Hirzbach, Hochheim, Höchst, Marköbel, Neuenhain, Oberissigheim, Sulzbach, Unterliederbach
Akten und Rechnungen 15. Jh. bis 1809: Zahlreiche päpstliche Privilegien zugunsten des Ordens und des Stammhauses in Vienne, z.T. in Abschriften
Rechnungen 1603-1802

Literatur 

Jakob Rauch, Hans Becker: Geschichte des Antoniterhauses Roßdorf-Höchst, in: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte 11 (1959), S. 76-159.

Findmittel 

Urkunden: Repertorium von Becker, 1874 (hs.)

Akten und Rechnungen: Repertorium von Hartmut Heinemann, 1986 (masch.) nach Vorlage von Becker

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

9,5 m (655 Urkunden; 6,5 m Akten und Rechnungen)

Deskriptoren 

Roßdorf bei Hanau

Höchst

Frankfurt

Zeilsheim

Hirzbach

Butterstädter Hof

Bruchköbel

Heldenbergen

Hochheim

Marköbel

Neuenhain

Oberissigheim

Sulzbach b. Höchst

Unterliederbach

Köln

Alzey

Mainz

Trier

Würzburg

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Die mit "Dep." (Deperditum) bezeichnete Verzeichnung fehlt im Bestand und kann nicht vorgelegt werden.