HHStAW Bestand 32

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Hadamar, Franziskaner

Bestandsdaten

Bestandsgeschichte

Das Archiv ging bei der Säkularisation an Nassau über, blieb aber nur zum Teil erhalten. Das Kassenbuch des Klosters 1640-1676 liegt in Abt. 1098 V 16e.

Geschichte des Bestandsbildners

Graf Johann Ludwig von Nassau-Hadamar holte in Verbindung mit dem Franziskanerkloster in Limburg 1632 die Franziskaner nach Hadamar und stiftete 1637 das Kloster. Es hatte die Pfarrseelsorge in Niederhadamar, Offheim und Niederzeuzheim (seit 1654 im Tausch gegen Oberweyer, seit 1785 stattdessen in Höhn) und übernahm Aushilfen in benachbarten Pfarreien. 1816 wurde das Kloster von Nassau aufgehoben.

Enthält

Urkunden 1636-1720
Akten 1637-1815: Gründung, Personalien, geistliche und weltliche Verwaltung, Aufhebung des Klosters

Literatur

Literatur Gallus Haselbeck: Die Franziskaner an der mittleren Lahn und im Westerwald. Beiträge zur Geschichte der Limburger Diözesangebiete. Fulda 1957.

Gallus Haselbeck: Registrum Thuringiae Franciscanae. Regesten zur Geschichte der thüringischen Franziskanerprovinz, 1633-1874. 2 Teile. Fulda 1940-1941.

Findmittel

Urkunden: Repertorium von Sauer, um 1878-1896 (hs.)

Akten: Repertorium von Ausfeld, um 1881-1891 (hs.)

Online-Datenbank (Arcinsys)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,3 m (6 Urkunden; 0,25 m Akten)

Deskriptoren

Limburg

Hadamar

Niederhadamar

Niederzeuzheim

Offheim

Oberweyer

Höhn