StadtA HG Fonds E 058

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Nachlass Maria Braum

Fonds data

History of creator 

geb. 1. Dezember 1935 in Bad Homburg
gest. 30. Oktober 2006 in Bad Homburg
CDU-Stadtverordnete
1942-1950 Besuch der Volksschule
1950-1951 Besuch der Haushaltungsfachschule
1. April 1952 Beginn einer Lehre als Stickerin bei Elfriede Greiner in Bad Homburg
seit 1960 Mitglied der CDU
seit 1993 Schatzmeisterin der CDU Bad Homburg
Angestellte in der Taunus-Sparkasse

Includes  v.a.

Der Nachlass enthält vorrangig Material, das im Zusammenhang mit ihrer Ausbildung zur Stickerin, die mit der Meisterprüfung endete, entstand, zudem Stickmuster und Modejournale aus ihrer beruflichen Tätigkeit (Anfang 60er Jahre). So sind ihr handgeschriebener Lehrlingsbericht mit zahlreichen Musterarbeiten, zudem ihr Meisterstück (das Bad Homburger Wappen) und ihr Meisterbrief sowie zwei umfangreiche Mappen mit gezeichneten Entwürfen (einschließlich Vorlagen auf Pergamin-Papier) überliefert.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil sind Überreste familiärer Unterlagen, so ein Notizheft aus der Zeit des 1. Weltkriegs, das ihr Vater, der Lebensmittelhändler Heinrich Braum, führte, Schriftverkehr des Lebensmittelgeschäftes ihrer Eltern (v.a. Rechnungen, Steuerunterlagen) und Unterlagen aus der Verwaltung des Nachlasses ihrer Mutter Eva Braum, geb. Stein sowie private Rechnungen.
Weitere Unterlagen werden im Archiv des Vereins "Unser Kirdorf" aufbewahrt (Rechnungen des Lebensmittelladens 1931-33, Kassenbuch der 1920er Jahre).

Literature 

Taunusbote Nr. 235 vom 09.10.1968, S. 5: "Die CDU stellt vor: Maria Braum"
Taunus Zeitung Nr. 288 vom 11.12.2001, S. 14: "Seit Jahrzehnten in der CDU"
Frankfurter Rundschau Nr. 286 vom 08.12.2001, S. I: "Zur Person: Maria Braum"

Further information (fonds)

Extent 

2 Archivkartons, 1 Graphikmappe