HStAM Bestand 325/11

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Ältere Kleinkinderschule Marburg

Laufzeit 

(1835), 1837-1943

Bestandsdaten

Aufsatz 

Vorbemerkungen

Beim Bestand 325-11 handelt es sich um die Überlieferung der Kleinkinderschule Marburg und des diese Einrichtung tragenden Vereins.

Gründungstag des Vereins: 8. Juni 1837
Eröffnungstag der Anstalt: 14. August 1837
Eingetragener Verein seit dem 20. Juli 1920
Milde Stiftung seit dem 31. März 1925
Auflösung des Vereins: 12.April 1943

Die Kleinkinderschule Marburg wurde am 14. August 1837 in Marburg eröffnet. Sie war der erste Kindergarten in Marburg und zugleich die erste Einrichtung ihrer Art in Kurhessen. Sie blieb bis Mitte der 1870er Jahre die einzige Einrichtung dieser Art in Marburg.
Der Verein Kleinkinderschule wurde am 20. Juli 1920 in einen eingetragenen Verein umgewandelt und ließ sich am 31. März 1925 als milde Stiftung anerkennen.
Die Kleinkinderschule bestand in dieser Trägerschaft von 1837 bis 1941. Am 1. Mai 1941 wurde die Kleinkinderschule zwangsverstaatlicht und der NS-Volkswohlfahrt übergeben. Der Trägerverein löste sich daraufhin am 12. April 1943 auf.
Der Kindergarten aber bestand weiter und wurde erst Ende März 1945 geschlossen, als die amerikanischen Truppen kurz vor der Stadt standen. Bereits Ende April/Anfang Mai 1945 nahm der Kindergarten seinen Betrieb wieder auf, wurde am 2.6.1945 offiziell vom St. Elisabethverein übernommen und 1954 dem Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden übertragen. Als das Haus 1971 den Bauplänen für ein neues Einkaufszentrum weichen musste, wurde der Kindergarten als eigenständige Einrichtung nach 144 Jahren aufgelöst und in die Kita Philippshaus integriert.

Zur Überlieferung
Die Unterlagen lagen solange der Verein existierte immer bei dem Vorsitzenden in dessen Privaträumen. Nachdem der Trägerverein 1943 aufgelöst wurde und sich 1945 abzeichnete, dass der Kindergarten nicht wieder privatisiert, sondern in der Trägerschaft des St. Elisabethvereins bleiben würde, wurde darüber nachgedacht, was mit den nun endgültig nicht mehr benötigten Unterlagen geschehen sollte.
1949 wurden Sie dann von der Familie des inzwischen verstorbenen letzten Vorsitzenden an das Staatsarchiv Marburg abgeben. Die Verzeichnung erfolgte 2011-12 anlässlich des Jubiläums 175-Jahre Kindergärten in Marburg.

Auf einigen der Akten befinden sich zeitgenössische Aktennummern und Angaben zur Lagerung in Fächern, die verdeutlichen, dass auch früher für die Aufbewahrung eine Systematik bestand. Sie finden sich vor allem auf den Unterlagen des frühen 20. Jahrhunderts. Die heutige Gliederung des Bestands greift diese auf.
Gliederung des Bestands:

1. Trägerverein
2. Allgemeine Verwaltung der Kleinkinderschule
3. Finanzverwaltung der Kleinkinderschule und des Vereins
3.1. Ausgaben
3.2. Mitgliederbeiträge und sonstige Einnahmen
3.3. Spenden und Sammlungen
4. Aufgenommene Kinder
5. Erzieherinnen
6. Gebäude
7. Erbschaft des Robert Friedrich

Ergänzende Überlieferung:
StadtA Marburg, C 7747 = Bauakte über das Gebäude Schulstraße 5 mit Bauzeichnungen.
(1886-1972)

Karsten Uhde

Bestandsgeschichte 

1837 als erster Marburger Kindergarten gegründet, später sog. Ältere Kleinkinderschule bzw. Trägerverein der älteren Kleinkinderschule Marburg; 1941 wurde der Verein aufgelöst.

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

0,91 MM

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 14.09.2018