HStAM Bestand 49 b

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel 

Obersteuerkollegium

Laufzeit 

1820-1873

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

Das Obersteuerkollegium wird 1834 für die Verwaltung der direkten Steuern begründet; 1850 aufgehoben und zunächst in eine einstweilige Kommission für die direkten Steuern umgewandelt. Seit 1851 - unter Ausscheiden des Aufgabenbereichs der Kommission für Steuerrevision, Rektifikation und Vermessungswesen - gehen die Aufgaben auf eine Abteilung des Finanzministeriums über. 1856 werden die Kompetenzen des Obersteuerkollegiums wiederhergestellt (direkte Steuern, Vermessungswesen, Rektifikation). Nach Annektion Kurhessens durch Preußen 1866 wird das Obersteuerkollegium aufgelöst und durch die Preußische Regierung, Abt. für direkte Steuern, Domänen und Forsten ersetzt.

Enthält 

Generalia und Spezialia, Abgaben, Dienste, Grenzen, Kolonien, Landtage, Personen- und Viehstand, Mühlensachen, Bausachen, Rektifikation, Vermessung

Findmittel 

Arcinsys-Datenbank (Retrokonversion von handschr. Ablieferungsverzeichnissen und einer Kartei mit Mitteln der DFG, 2015)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

24,16 MM

Referent 

Herr Dr. Murk

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Letzte Aktualisierung: 13.7.2016