HStAM Bestand 43

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Hauptstaatskasse (Generalkasse)

Laufzeit

1779-1868

Siehe

Korrespondierende Archivalien

In dem Bestand finden sich Vorakten der Oberrentkammerkasse und der Kassenbehörden aus der westphälischen Zeit. Rechnungen in Rechn. II Kassel 42, 48, 65, 152, 178, 184, 187, 191, 235, 313, 316-318, 409-480, 730, 731 und Rechn. III 2078; Protokolle in Prot. II Kassel C g 7; Akten der Generalkasse auch in Bestand 42 b; Akten der Filialstaatskasse Fulda in 192 Fulda; Akten der Filialstaatskasse Hanau in Bestand 86.

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Die Hauptstaatskasse wurde im Jahre 1821 -unter dem Namen Generalkasse- eingerichtet. Sie war Zentralkasse für alle Einnahmen der Kammerkassen, aller Zoll- und Regalieneinnahmen, sowie aller außerordentlicher Einnahmen des Staates. Auch alle Ausgaben liefen über die Hauptstaatskasse. 1838 wurde auch die Oberbaukasse der (ab 1832 so genannten) Hauptstaatskasse zugeordnet. Diese blieb bis zum Ende des Kurstaates im Jahre 1867 bestehen.

Enthält

Der Bestand ist nach den drei Verzeichnissen der Direktion der Hauptstaatskasse geordnet mit folgendem Inhalt: Generalia; Spezialia mit den Gliederungen nach den Ein- und Ausgaben (alphabetisch): fürstliche Apanagen, Abgaben, Ausgaben (u.a. für Anstalten, Besoldungen, Baukosten, Belohnungen für die Rettung von Verunglückten), Einnahmen, Forstkulturkosten, fürstlicher Hof, Kriegswesen, Lotterie, Landtagskosten, Magazine, Münzwesen, Pensionen, Rekrutierung, Ständeversammlung, Unterstützungen, Verwaltungskosten, Vermessungskosten. Am Ende des Bestandes liegen neben zwei Paketen mit Akten der Filialstaatskasse Marburg und der Bezirkskasse Fulda die Akten der in den Ablieferungsverzeichnissen aufgeführten Akten (6 m ungeordnet und nicht paketiert).

Findmittel

Arcinsys-Datenbank

3 Behördenverzeichnisse (retrokonvertiert in Arcinsys mit Mitteln der DFG, 2015)

Rest unverzeichnet

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

64,00 MM (davon 6,33 MM unverzeichnet)

Referent

Herr Dr. Murk

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen

Letzte Aktualisierung: 22.4.2016