ISG FFM Fonds W1-56

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Verlag Waldemar Kramer

Life span 

1821 - 2009

Fonds data

Custodial history 

Der Bestand wurde von der letzten Inhaberin Frau Dr. Henriette Kramer ab 2009 und 2017-19 an das ISG zur depositarischen Verwahrung übergaben. Die ersten beiden Abgabe von 2009 wurde neu verpackt und sind in der Archivdatenbank verzeichnet. Im Dezember 2019 wurde der komplette Bestand dem ISG geschenkt.
1. Zugang: III/2009-36;
2. Zugang: III/2009-38;
3. Zugang: III/2017-79 (unverzeichnet);
4. Zugang: 2018-93 (unverzeichnet);
5. Zugang: 2019-121 (unverzeichnet)
(Stand 2019)

History of creator 

Der am 01.01.1939 von Waldemar Kramer gegründete Verlag Waldemar Kramer ging aus der 1907 von seinem Vater Ludwig und dessen Bruder Wilhelm Kramer gegründeten Buch- und Kunstdruckerei W. Kramer & Co. hervor. Firmensitz war in der Bornheimer Landwehr 57a. Der Verlag widmet sich speziell der Veröffentlichung von Publikationen zur Geschichte, Wissenschaft, Kultur und Mundart Frankfurts sowie von Porträts Frankfurter Persönlichkeiten. Erfolgreich waren auch zahlreiche Bildbände wie z. B. Augenblick und Ewigkeit oder die mehrfach aufgelegte Frankfurt-Chronik. In den 1970er Jahren wurde das Verlagsprogramm auf die Rhein-Main Region ausgeweitet. Der Kramer-Verlag arbeitete von Anbeginn eng mit Frankfurter Verein für Geschichte und Landeskunde/Gesellschaft für Frankfurter Geschichte, der Frankfurter Historischen Kommission und dem Stadtarchiv/Institut für Stadtgeschichte zusammen. Eine enge Zusammenarbeit bestand auch mit der Senckenbergisch Naturforschenden Gesellschaft oder der Schopenhauer-Gesellschaft. 1977 trat Henriette Kramer, die Tochter von Waldemar Kramer, als Teilhaberin in den Verlag ein. Nach dem Tod Waldemar Kramers 1988 übernahm Henriette Kramer die Verlagsleitung. 1990 verkaufte sie die Buch- und Kunstdruckerei des Großvaters, behielt aber den Verlag und verlegte sich auf "desk top publishing". Mit Wirkung zum 01.01.2010 verkaufte sie den Verlag dann an den Marix Verlag in Wiesbaden, führt aber unter dessen Dach das klassische Verlagsprogramm weiter.
(Stand 2010)

Includes 

Der Bestand besteht aus Akten und Drucksachen, einzelne Fotografien.

Inhalte: Unterlagen des Verlags Waldemar Kramer GmbH und der Buch- und Kunstdruckerei Wilhelm Kramer und Co., u. a. Sammlungen von Rezensionen und Belegen von im Kramer-Verlag erschienen Publikationen, Materialssammlungen und Schriftwechsel zu einzelnen Publikationen, Korrespondenz mit Autoren, Grundstücksunterlagen Bornheimer Landwehr 57a, Verlagsprospekte, enthalten sind außerdem Unterlagen aus der ehrenamtlichen Tätigkeit Waldemars Kramers in der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft

Literature 

50 Jahre Verlag Waldemar Kramer, 1939-1989. Frankfurt: Kramer Verlag, 1989.

Finding aids 

Archivdatenbank, vorläufige Übersicht

Further information (fonds)

Extent 

ca. 16 Regalmeter (Stand 2020)

Access 

Lagerort: BO

Descriptors 

Sachbegriffe: Bornheimer Landwehr 57 a

Körperschaften: Verlag Waldemar Kramer; W. Kramer und Co. Druckerei