HStAM Bestand 340 Wigand

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (kurz)

Titel

Nachlass Wigand

Laufzeit

1695, 1751, 1775, 19. - 20. Jh.

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners

Reinhard Wigand, preuß. Forstmeister (1861-1933), S.d. Dr. Hermann Wigand, Sanitätsrat in Fronhausen/L, stud. Forstwissenschaften in Hann.Münden und Eberswalde, tätig in den Forstämtern Arnsberg/Westf., Uslar, Ueckermünde und seit 1899 als Forstamtsleiter in Gohra/Bez. Neustadt in Westpreußen. 1919 Übergabe von Gohra an die polnische Forstverwaltung. Seitdem Leiter des Forstamtes in Oberaula, zuletzt im Ruhestand in Marburg. Er war mit Elisabeth geb. André verheiratet. Der jüngste Sohn Reinhard Wigand, * 1904, gef. Finnland 1941, war als junger Forstmann einige Jahre in Battenberg tätig und stand dort in (verwandtschaftlicher?) Beziehung zur Familie Dreher. Alle (?) Unterlagen stammen aus dem Besitz von Agnes Wigand (1897-1995), Marburg. Agnes Wigand war staatlich geprüfte Reitlehrerin. Möglicherweise ist sie zeitweise in Marburg als Musikkritikerin tätig gewesen. Der Bezug zu den Familien Viëtor und Rausch ist nicht geklärt.

Enthält

Nachlaßteile und Archivaliensammlung des Reinhard Wigand, preuß. Forstmeister (1861-1933), Oberförster in Gohra/Westpreußen, zuletzt in Oberaula, und der Agnes Wigand, Reitlehrerin und Musikkritikerin (?) in Marburg (1897-1995), dabei auch Nachlaßteile weiterer Familien, insb. Grundbuch- und Versicherungssachen

Findmittel

HADIS-Datenbank

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang

0,08 m

Referent

Kli, 2004