HStAD Bestand G 36 Giessen

  • Zugeordnete Objekte zeigen
  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Serie

Bezeichnung

Finanzämter

Identifikation (kurz)

Titel 

Finanzamt Gießen

Laufzeit 

1917-1952

Bestandsdaten

Geschichte des Bestandsbildners 

1809 Errichtung der Steuerperäquatur Gießen. Vergrößerung des Finanzamtsbezirkes durch die Auflösung der Finanzämter Butzbach, Grünberg und Hungen.

Enthält 

U.a. Körperschaftssteuern, Besteuerung, Verwetung und Rückerstattung jüdischen Vermögens.

Findmittel 

Online-Datenbank (HADIS)

Weitere Angaben (Bestand)

Umfang 

6,125 m

Referent 

Klaus-Dieter Rack

Bearbeiter 

Clemens Uhlig u. Yvonne Göbel, 2011/12

Benutzung 

Der Bestand kann hausintern über Digitalisate (PDF/A) benutzt werden.

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

Seit 15.3.2012 sind die Akten zur Verwertung jüdischen Vermögens aus verschiedenen Finanzämtern (u.a. Bensheim, Friedberg, Gießen, Groß-Gerau, Lauterbach, Michelstadt, Offenbach) zur Verfilmung außer Haus. Eine Nutzung ist deshalb für eine noch unbestimmte Zeit nicht möglich.