HStAM Bestand Urk. 1 Nr. 220

  • Drucken
  • Mit Strg+C oder Rechtsklick kopieren.
    Verlinken
  • Versenden
  • Verbessern

Beschreibung

Identifikation (Urkunde)

Kurzregest 

Gräfin Irmgard von Katzenelnbogen erhält St. Goarshausen und Bornich als Heiratsgut

Datierung 

1298 Juni 25

Originaldatierung 

D. 1289 in crastino beati Johannis baptiste.

Alte Archivsignatur 

Schublade 28 Nr. 1

Vermerke (Urkunde)

(Voll-) Regest 

Erzbischof Boemund von Trier bekundet, daß der + Edle Heinrich, Herr zu Isenburg, alle seine Güter zu St. Goarshausen und Bornich mit Zubehör, die er von der Trierer Kirche zu Lehen besitzt, seiner Enkelin Irmgard, Gemahlin Graf Wilhelms von Katzenelnbogen, als Heiratsgut (in donationem nuptiarum) übergeben hat. Erzbischof Boemund erteilt als Lehensherr seine Zustimmung und belehnt Irmgard mit diesen Gütern.

Rückvermerk 

Rückvermerk: Boemundis Treverensis archiepiscopus, 14. Jahrhundert.

Siegler 

Trier, Erzbischöfe, Boemund I. von Warnesberg

Formalbeschreibung 

Membran und Schrift gut erhalten (lt. Findbuch). Mit beschädigt abhängendem Siegel.

Druckangaben 

Goerz, mittelrheinische Regesten 4, Nr. 2757; Demandt, Regesten Katzenelnbogen 1, S. 159 Nr. 397.

Informationen / Notizen

Zusatzinformationen 

vgl. Landgrafen-Regesten Online Nr. 12801

Repräsentationen

Aktion Typ Bezeichnung Zugang Info
Detailseite Original Urkunde